Jetzt erst recht… Update von Thomas und Benjamin

Liebe Paten,
seit einiger Zeit machen wir uns als PMCO-Team in Deutschland und Uganda darüber Gedanken, wie wir unsere PMCO-Kinder durch die Zeit ohne Schule aufgrund des Coronavirus weiterhin in allen Lebensbereichen unterstützen können. Uns ist es nicht nur wichtig, dass die Kinder und ihre Familien vor dem Hungertod gerettet werden, sondern wir wollen weiterhin daran glauben, dass wir durch Bildung einen positiven Einfluss auf ihre Zukunft nehmen können. Darum haben wir unter Zusammenarbeit mit den örtlichen Behörden in Mityana ein Konzept für einen Unterricht in kleinen Gruppen für unsere PMCO-Kinder entwickelt. Für die Patenschaftsgelder wurden nun mehrere Lehrer der bisherigen Schule angestellt, die dadurch vor der Arbeitslosigkeit gerettet werden konnten. Außerdem können wir damit die Miete für zwei verschiedene Örtlichkeiten und eine kleine Pausenverpflegung für die Kinder finanzieren.
Hier ein Bericht von unserem Operationsmanager Benjamin:

 

Ihr lieben Freunde, Partner und Paten. Ich freu mich darüber, dass ich die Gelegenheit habe, euch zu schreiben und darüber zu informieren, was wir durch euch tun, um den Menschen in Mityana, Uganda, Hoffnung und Leben zu geben.

Heute ist der 1. Juli und der erste Tag unserer Homeschooling-Aktion, die wir durch die komplette Schließung aller Schulen im Land für unsere PMCO-Kinder eingerichtet haben. Die Kinder und ihre Familien waren unglaublich aufgeregt.

Während unserer Besuche im März, April und Mai unterstützten wir die Familien mit Lebensmitteln durch unsere Aktion „NotAlone“. Dabei mussten wir feststellen, dass die Zeit ohne Schule und Betreuung für die Kinder in keinerlei Weise gut war. Sie wachen morgens auf, erledigen Hausarbeiten, holen Wasser, helfen auf dem Feld und sammeln Feuerholz. Dabei vergessen sie nicht nur all die Dinge, die sie in der Schule gelernt haben, sondern sind dabei unnötig vielen Risiken ausgesetzt. Darunter leider auch Vergewaltigung oder Verwicklung in kriminelle Aktivitäten, um nur wenige zu nennen.

Unsere Vision lautet “Gemeinsam Armut durch Bildung bekämpfen” und aus diesem Grund haben wir beschlossen eine Art “Ersatzunterricht” einzurichten, um diesen Problemen entgegenzuwirken. Ihr, liebe Freunde, hättet dabei sein sollen, als die Kinder sich heute in kleinen Gruppen zum Lernen getroffen haben! Diese leuchtenden Augen und aufgeregten Gesichter, die so glücklich waren endlich wieder lernen zu können. Endlich haben sie wieder in Form einer Pausenverpflegung etwas Nahrhaftes zu essen erhalten und sich endlich wieder mit ihren Mitschülern austauschen können – es war Freude und Neubeginn in der Luft.

Ich möchte mich noch einmal herzlich bedanken für eure finanzielle Unterstützung, die dies alles möglich macht, und ich möchte euch ermutigen weiterhin allen weiterzuerzählen, dass es möglich ist von überall aus einen Unterschied auszumachen. Denn Kinder, die Hilfe brauchen, gibt es leider immer noch zu viele; wir mussten zum Beispiel viele Kinder aus dem Dorf abweisen, die ihren Freunden in unseren “Unterricht” gefolgt waren.

Wir lieben euch, wir feiern euch, durch euch wird Unmögliches möglich!

 

Durch die monatlichen Patenschaftsbeiträge ist dies alles möglich. Leider aber sind die Kosten für den Unterricht in kleinen Gruppen, die Platz- und Raummiete und die kleine Brotzeit insgesamt genauso teuer, wie die Kosten, als die Kinder im großen Schulinternat mit allem versorgt waren. Dadurch ist es uns mit den aktuellen Mitteln nicht möglich den Kindern eine richtige Mahlzeit zu bieten, sowie einen überdachten Ort anzumieten. Laut Ansage des ugandischen Präsidenten Yoweri Museveni werden die Schulen in diesem gesamten Jahr 2020 nicht mehr öffnen, weshalb wir uns auf eine lange außerschulische Betreuung einstellen. Damit wir das bis dahin stemmen können, brauchen wir deine Hilfe.

Bilder findest du im unteren Bereich dieses Beitrages.

Jetzt helfen:

PayPal – Schnell und unkompliziert


Bitte hier klicken:
PayPal

Icon from PayPal

Bitte folgende Informationen angeben:
PMCO Uganda + Adresse für Spendenbescheinigung

Überweisung


Open Heaven e.V.
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE62700205000009818802
BIC: BFSWDE33MUE
VWZ: PMCO + Adresse für Spendenbescheinigung